Top Übungen für starke Arme

Die Arme sind tatsächlich so ein Thema: einerseits möchte sie jeder schön und definiert haben, andererseits kommen tatsächlich genau die Arme oftmals zu kurz im Training. Und weißt Du, was das Fatale ist an der Sache? Die Aussage: ‚meine Arme sind so schwach, ich kann sie nicht trainieren…‘

Hallooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo!!!! Ja klar sind die Arme schwach, eventuell auch noch schlaff dazu. Von nix kommt nix, auch keine Kraft, geschweige denn Straffheit.

Aber alles halb so wild, denn ich zeige Dir hier meine top Favoriten-Übungen, mit denen auch DU in Zukunft schöne, starke und definierte Arme hast. Das Tolle daran: Du brauchst nichts, nur Dich, Deine Trainingsmatte und eine Menge an Ehrgeiz.

Also, rauf auf die Matte, und los!

Meine 7-TOP-Übungen für Deine Arme:

1. Übung straffe Arme1. Komm in den Stütz und hebe daraus immer im Wechsel die rechte Hand zur linken Schulter und dann die linke Hand zur rechten Schulter. Wenn die Hand an der Schulter ist, immer einen Moment länger halten, bevor Du wechselst. Mache diese Übung im Wechsel mindestens 20x, je mehr Du übst, desto länger.

WICHTIG: behalte die ganze Zeit über Dein Gewicht über den Armen und bleibe extrem ruhig in der Stützposition.

2. Komme wieder in den Stütz, die Beine sind angespannt und gestreckt. Wandere nun mit Deinen Händen einen 180“-Halbkreis nach rechts, dann zurück nach links. Bleibe dabei maximal ruhig im gesamten Körper. Wandere so oft hin- und her, bis Dir wirklich die Kräfte ausgehen!

WICHTIG: Bauchspannung die ganze Zeit beibehalten!

3. Trizeps-Dips

  

4. Dynamische Push-ups: komme dynamisch aus der engen Armposition einmal nach rechts und gehe dabei tief (siehe klassischer Push-up), dann über die Mitte nach links. Gerne darfst Du für den Anfang Deine Knie dabei absetzen, wenn Dein Gewicht UNBEDINGT richtig über den Armen lagert. Probiere die Übung später dann auch mit gestreckten Beinen!

5. Wandere aus einer Art Vorwärtsbeuge mit den Händen entlang der Matte vor, bis Du im Stütz angekommen bist und gleich wieder zurück. Da diese Übung Deinen ganzen Körper miteinbezieht lege Deinen Fokus konkret auf die Arme! Wiederhole diese Übung mindesten 15-20x!

Variante für Fortgeschrittene: wenn Du vorne im Stütz angekommen bist, variiere Übung 1.mit rein (für 4x).

6. Trizeps-Push-ups. Ähnlich wie Nr.5, nur dass jetzt Deine Arme eng gestellt sind und die Ellenbogen beim Tiefgehen ganz eng an Deinen Rippenbögen vorbei ziehen.

Starke Arme Tipp 6

7. Armstütz mit kleinen Sprüngen. Verlagere hierfür Dein gesamtes Gewicht in die Arme, hebe Dein Becken/Po in Richtung Decke und springe kraftvoll mit Deinen Füßen weg vom Boden, sodaß Du für einen kurzen Moment komplett auf Deinen Armen bist.

Das haut rein!

Wenn Du mit genügend Ehrgeiz an die Übungen ran gehst, sie konsequent 2-3x die Woche durchführst und zwar JEDE bis Du wirklich nicht mehr kannst und Deine Muskulatur brennt und zittert, dann garantiere ich Dir Erfolge! Wichtig ist nur, dass Du am Ball bleibst und kontinuierlich Dein Training durchführst. 3x die Woche wäre optimal!!

Gibt es noch zusätzliche Hilfen für straffe Arme?

Generell wissen wir ja, dass Training alleine niemals funktionieren kann. Auch wenn das jetzt hart ist für den/die Ein oder Andere unter Euch: den Körper zu modellieren ist IMMER ein Zusammenspiel aus verschiedenen Faktoren.

Doch gerade bei den Armen kannst Du, neben dem Training und einer bewußten Ernährung, auch ein bisschen was über Körperpflege beisteuern.

Ich stehe zum Beispiel auf straffende Cremes/Lotions, die ich jeden Morgen genüßlich einmassiere und einzupfe. Tolles Gefühl, regt die Durchblutung an und hält die Haut von aussen fit.

Außerdem ist eine leichte Massage mit entsprechenden kleinen Massagerollern sicherlich auch empfehlenswert wenn es um die unschönen Winkeärmchen bei uns Frauen geht.

Ansonsten: Trainiere, trainiere, trinke genügend Wasser – und erwarte keine mega-Wunder.

In diesem Sinne: bleib‘ dran. Keep going.

Deine Hannah.