Es ist noch nicht zu spät für die Bikinifigur!

Es ist nicht zu spät für die Bikinifigur

Wer kennt das nicht: jedes Jahr steht, natürlich urplötzlich und komplett unangekündigt, der Sommer vor der Tür, und mit ihm der große Schreck: wo bitte ist die Bikinifigur???

Meistens sind es tatsächlich nur noch wenige Wochen, bis uns die warmen Temperaturen in leichte Kleidchen und ärmellose Tops zwingen, und spätestens wenn es in den Urlaub geht wird der Bikini ausgepackt und die Wahrheit der letzten Monate tritt ans Licht. Oftmals leider nicht unbedingt so, wie wir es uns gewünscht hätten. So bleiben uns nur zwei Möglichkeiten: entweder wir verbringen den Urlaub am Strand eingehüllt in fließend lange Tücher (denn das Sonnen ist ja eh tooootal überbewertet), oder wir stehen zu den paar ‚Mehr-Kilos‘, die sich über die letzten Monate dazu geschlichen haben.

Ooooooder wir beginnen noch kurz davor mit einem taffen ‚Bikini-Shape-Programm‘.

Ob das wohl noch reicht fragst Du Dich jetzt vielleicht?? ….

In diesem Artikel zeige ich Dir, ganz offen und ehrlich, die Möglichkeiten, was Du noch alles aus Dir und Deiner Figur herausholen kannst. Und ich werde Dir hier sicher nichts Unmögliches erzählen, genauso wenig wie ich etwas schön reden werde.

Dein Bild von Bikinifigur

Zunächst möchte ich Dir eine Frage stellen:

wie genau interpretierst Du für Dich den Begriff ‚Bikinifigur‘? Was bedeutet es für Dich? Welches Bild hast Du vor Augen?

Bleibe bei der Antwort bitte ganz ehrlich: siehst Du Dich hier eher wie ein durchtrainiertes Supermodel am Strand entlang flanieren? Oder eher wie eine Baywatch-Nixe über den Sand springen? Oder siehst Du Dich eher so, wie Du in Realität in Deiner Wohlfühl-Bikini-Figur bist??

Glaub mir, das ist eine ganz entscheidende Frage! Viele von uns tragen leider immer wieder extreme ‚Traumbilder‘ in sich von ihrer Wunschfigur. Doch meistens passen diese Wunschvorstellungen gar nicht zum eigenen Körper. Da spielen so viel verschiedene Faktoren wie Knochenbau, genetische Fettveranlagung, sportliche Voraussetzungen und das Essverhalten eine riesen Rolle mit.

Also: bleibe ehrlich zu Dir selbst, so wirst Du auch weniger enttäuscht sein, wenn Du nicht den Körper eines 25 jährigen Supermodel bekommst.

Was Du auch in kurzer Zeit noch alles erreichen kannst

Bikinifigur auf dem BalkonOk, Du hast also Dein Bild von Deiner Wohlfühl-Bikinifigur für Dich geklärt. Prima.

Dann gebe ich Dir jetzt ein paar Tipps, wie Du auch in kurzer Zeit(ich denke hier an 6-8 Wochen) noch das Bestmögliche für Dich herausholen kannst.

Ich beziehe hier folgende 3 wesentlichen Dinge mit ein:

  1. Die tägliche Bewegung im Alltag
  2. Das gezielte Training 3-4x die Woche
  3. Die konsequente Umstellung Deiner Ernährung

Zu Punkt 1: Schau‘, dass Du mehr Bewegung in Deinen Alltag bringst. Lass‘ den Fahrstuhl links liegen und nutze die Treppen. Gehe zu Fuß zur Arbeit oder nehme das Fahrrad (wenn es die Entfernung zulässt). Gehe abends noch einmal eine kleine Runde an der frischen Luft anstatt direkt nach Hause auf die Couch. Vielleicht fällt Dir noch mehr dazu ein, was Du in Deinen Alltag noch mehr an Bewegung integrieren kannst?!

(Lies dazu auch den Blog-Artikel „Wie wir uns selbst motivieren aktiv zu werden und zu bleiben“)

Zu Punkt 2: Jetzt wird es ernst. Denn ohne Fleiß, kein Preis. Selbstverständlich wirst Du durch ein bisschen mehr Bewegung in Deinem Alltag nicht an Deine Bikinifigur herankommen. Siehe Punkt 1 sozusagen als ‚die Spitze des Eisberges‘ an, oder als Zusatz-Bonus.

Das eigentliche Training beginnt jetzt. Und zwar härter und intensiver, wie Du es je gemacht hast. Und nein, keine Sorge: wenn Du jetzt denkst, dass das nichts für Dich ist, weil Du ja schon Ü40 + bist oder eventuell noch nie trainiert hast- Dein Ziel ist die Bikinifigur! Also MUSST Du etwas dafür tun. Du wirst an Deine Grenzen kommen- doch nicht über sie hinaus.

Du wirst Deinen Körper neu wahrnehmen, ihn intensiv spüren- doch alles so, dass es sich letztendlich richtig und gut anfühlt.

Nochmal: Du MUSST über Deine selbst erlegten Grenzen hinauswachsen, um in kurzer Zeit etwas zu erreichen.

So sieht Dein Training aus:

Das wird Dich jetzt wieder freuen: Du investierst nur eine knappe halbe Stunde 3-4x die Woche in Dein Training! Ja, richtig gelesen. Dafür gibst Du aber auch Vollgas in dieser Zeit. Du brauchst kein Fitness-Studio und auch so gut wie kein Equipment.

Welches Training Dich am ehesten in kurzer Zeit zu Deinem Ziel bringen wird ist eine Kombination aus ‚Bodyweight-Training‘ und HIT-Training. Dafür bin ich Spezialist und habe schon einige Kundinnen an ihr Ziel gebracht. Also wirst auch Du es schaffen.

Das Tolle dabei ist: wenn Du diese Trainingsmethode ein paar Tage durchgehalten hast, werden sich zwangsweise richtig gute Gefühle entwickeln, so eine Art ‚Runners-Flow‘, nur eben beim HIT-Training. Und irgendwann willst Du gar nicht mehr ohne sein! Klingt zu schön, um wahr zu sein? Fang an und überzeuge Dich selbst.

Einzelne Übungen sowie ganze Workouts gibt es hier.

Zu Punkt 3: Was fehlt noch auf dem Weg zu Deiner Bikinifigur? Richtig, die Ernährung. Denn ohne eine bewusst dafür ausgerichtete Ernährung bzw. sogar Nahrungsumstellung wirst Du auch mit hartem Training nicht alles erreichen können. Du musst konsequent alles mit einbeziehen und als Einheit sehen.

Aber auch das ist nur ‚halb so schlimm‘ 😉

Sich gesund und Figur gerecht zu ernähren heißt weder zu verzichten noch sich zu kasteien. Nur eben umzudenken. Auch Hungern steht nicht auf dem Plan!

Bitte verinnerliche einen sehr wichtigen Punkt: es geht hier nicht um Diäten! Streiche sämtliche Gedanken zu Diäten aus Deinem Kopf. Ab jetzt, und für immer! Vielleicht wirst Du sogar mehr essen wie bisher- nur eben anders.

Anregungen zu wundervollen Fit-Gerichten und Snacks gibt es übrigens hier.

So, und das waren sie schon, meine 3 Haupt-Tipps, wie Du in kurzer Zeit doch noch an Deine Wohlfühl-Bikinifigur herankommst.

FAZIT:

Natürlich sollten wir uns das gesamte Jahr über bewegen sowie uns gesund und bewusst ernähren, damit diese Schreckens-Momente kurz vor dem Sommer erst gar nicht aufkommen. Hast du es trotzdem einmal schleifen lassen, gibt es immer noch Plan B, der zwar sicherlich härter, trotzdem zielführend sein wird.

Erwarte niemals Wunder. Was sich über einen längeren Zeitraum angesammelt hat, wird genauso anders herum nicht von heute auf morgen wieder verschwinden. Doch allein das Wissen, es ist möglich, sollte Dich spätestens jetzt wieder beflügeln Dich auf die Hinterfüße zu stellen. Denn es ist Dein Wunsch, Dein Traum von der Bikinifigur, den nur Du selbst Dir erfüllen kannst.

Also fang an- jetzt ist es noch nicht zu spät. Fordere Dich selbst heraus, bewege Dich und bleib dran. Dann wirst Du belohnt werden.

Ich stehe Dir gerne zur Seite. Tatkräftig!!

Bikinifigur in 4 WochenFolge mir auf Instagram @hannah_fuehler , hier bringe ich wöchentlich Motivation, einzelne Powerübungen und Workouts zum Nachmachen.

Und auch hier werde ich Dir im nächsten Beitrag neue, taffe Übungen zeigen, mit denen DU wieder ein Stück Deinem Traum entgegenkommst.

Bis dahin: Go Go Go!!!!

Deine Hannah.

Schreibe einen Kommentar

KONTAKT   TERMIN VEREINBAREN   VITA   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM